Sozialpolitische Aufrufe

Gewalt in Krisenzeiten: AWO fordert verlässliche Hilfestrukturen für Frauen

28.10.2020 | Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit | Sozialpolitische Aufrufe
Gewalt gegen Frauen hat im Zuge der Corona-Pandemie dramatisch zugenommen. Angesichts drohender (regionaler) Lockdowns weist der AWO Bundesverband auf die Notwendigkeit verlässlicher Hilfestrukturen hin. In einem Forderungspapier fasst der Wohlfahrtsverband die aus seiner Sicht wichtigsten Maßnahmen zusammen, damit betroffenen Frauen schnell und effektiv geholfen werden kann. weiter

Weltkindertag: Appell macht auf schlechte Lange in Unterkünften für Geflüchtete aufmerksam

21.09.2020 | Kinder-/Jugendhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Die Aktionsgemeinschaft Junge Flüchtlinge in NRW macht in einem eindringlichen Appell zum Weltkindertag darauf aufmerksam, dass geflüchtete Kinder in besonderer Weise schutz- und förderungswürdig sind. Im Fokus der Kritik stehen die schlechten Bedingungen in den zentralen Unterbringungseinrichtungen. weiter

Hilfen für Missbrauchsopfer sind an Stichtagsregelung geknüpft

01.07.2020 | Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Die nordrhein-westfälische Polizei hat bekanntgegeben, dass im Zuge der Missbrauchsfälle von Bergisch Gladbach gegen mindestens 30.000 Tatverdächtige ermittelt wird. Diese Zahl zeigt, wie tief der Missbrauch von Kindern in der Mitte der Gesellschaft verankert ist. Umso unverständlicher ist, dass mögliche Hilfen für Betroffene an einen willkürlichen Stichtag gebunden sind. Hierauf weist die Hilfsorganisation Weisser Ring hin. weiter

Alter darf kein Kriterium für Quarantäne sein

07.04.2020 | Altenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Die Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) warnt davor, dass im Zuge einer Lockerung der Kontaktbeschränkungen Menschen aufgrund ihres Alters isoliert werden. Der Verband beklagt, dass dies einer willkürlichen Setzung gleichkommen würde. weiter

Asyl und Kinderrechte: EU muss Humanität beweisen

01.04.2020 | Kinder-/Jugendhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
In einem eindringlichen Appell fordern zahlreiche Verbände die Bundesregierung auf, im Zuge der anstehenden EU-Ratspräsidentschaft ein Zeichen für ein humanitäres Europa zu setzen. An der bevorstehenden Neuausrichtung eines gemeinsamen europäischen Asylsystems (GEAS) wird sich zeigen, wie ernst die EU den Schutz von Kinderrechten nimmt. weiter

GEW möchte Schulsozialarbeit im SGB VIII verankern

26.02.2020 | Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Das Angebot an Schulsozialarbeit hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Und dennoch: Von einer flächendeckenden Versorgung aller Schulen ist Deutschland noch weit entfernt. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) moniert, dass hinsichtlich der Ausstattung der Schulen mit Sozialarbeiter*innen zu oft das Prinzip Zufall regiert. Daher fordert sie die feste Verankerung im SGB VIII. weiter

Geflüchteten Jugendlichen auf griechischen Inseln muss geholfen werden

21.02.2020 | Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Die Situation in den sogenannten Aufnahmelagern auf den griechischen Inseln ist katastrophal. Dass Minderjährige in einem EU-Staat auf solch unwürdige Weise untergebracht werden und nichts hiergegen unternommen wird, ist ein Skandal. Das Kolpingwerk Deutschland fordert daher eine zügige Aufnahme von unbegleiteten Jugendlichen, die sich schutzlos in den Lagern aufhalten. weiter

DBSH fordert Zeugnisverweigerungsrecht für Sozialarbeiter*innen

18.02.2020 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Was für andere Berufsgeheimnisträger selbstverständlich ist, gilt nicht für Sozialarbeiter*innen. Denn anders als z.B. Ärzte, Rechtsanwältinnen, Priester und Steuerberaterinnen können Fachkräfte in der Sozialen Arbeit nicht von einem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch machen. Diese Unterscheidung ist ein Relikt aus alten Zeiten, erklärt der DBSH und hat gemeinsam mit weiteren Organisationen ein Aktionsbündnis gegründet. weiter

Sei gut, Mensch!

27.01.2020 | Soziale Arbeit | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Mit einer breit angelegten Kampagne möchte der Deutsche Caritasverband in diesem Jahr den Einsatz und die Hilfsbereitschaft freiwillig Engagierter in den Mittelpunkt rücken. Caritas-Präsident Neher fordert eine Ende der Verunglimpfung des Begriffs 'Gutmensch' durch rechtspopulistische Kräfte. weiter

Ganztagesbetreuung: Lebensweltorientierte Ausgestaltung von entscheidender Bedeutung

11.12.2019 | Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge hat Empfehlungen ausgesprochen, wie eine flächendeckende Ganztagesbetreuung an Grundschulen gestaltet werden könnte. Im Zentrum steht die Forderung nach einer dauerhaften finanziellen Beteiligung des Bundes an den Betriebskosten. weiter

Caritas fordert Ausbildungsgarantie

06.11.2019 | Kinder-/Jugendhilfe, Sozialpolitik | Sozialpolitische Aufrufe
Für mehr als 70.000 junge Menschen blieb die Ausbildungssuche laut neuesten Zahlen der Bundesagentur für Arbeit in diesem Jahr erfolglos. Auf der anderen Seite wurden weit mehr als 50.000 Ausbildungsstellen nicht besetzt. In Zeiten des Fachkräftemangels ein untragbarer Zustand, meint unter anderem der Deutsche Caritasverband - und spricht sich für eine Ausbildungsgarantie aus. weiter

Institut für Menschenrechte fordert nationalen Aktionsplan gegen Menschenhandel

18.10.2019 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Sozialpolitische Aufrufe
Zum heutigen Tag gegen den Menschenhandel macht das Deutsche Institut für Menschenrechte darauf aufmerksam, dass Betroffene häufig nicht genügend Unterstützung erhalten. Das Problem fängt bereits bei der Frage an, wie man Betroffene als Opfer von Menschenhandel identifizieren kann. weiter

Sechs Forderungen für eine Stärkung von Familien

05.07.2019 | Kinder-/Jugendhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
In einem Positionspapier fordert die Diakonie eine bessere Ausstattung für Angebote nach § 16 SGB VIII, der Norm für allgemeine Beratungsangebote in der Kinder- und Jugendhilfe. Sechs Punkte sind aus Sicht des evangelischen Wohlfahrtsverbandes besonders wichtig. weiter

Diakonie legt Konzept für Pflegevollversicherung vor

26.06.2019 | Altenhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Zu wenig Personal, unzufriedene Patient*innen und Angehörige, steigende Eigenanteile. Die Pflegeversicherung ist in ihrer jetzigen Form nicht zukunftsfähig. So ist die Position des Diakonie Bundesverbands, der nun eine umfassende Reform fordert. Stellt sich nur die Frage, ob die Politik zu mutigen Veränderungen bereit ist. weiter

Wie mache ich es eigentlich richtig?

21.06.2019 | Behindertenhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe, Link- & Medientipps
Inklusionsaktivist Raul Krauthausen hat einen bemerkenswerten Leitfaden entworfen, der Nicht-Behinderten die Sorge nehmen soll, sich im Engagement für Belange von Behinderten "falsch" zu verhalten. Krauthausens Botschaft: Zuhören, ehrlich sein, Barrierefreiheit ganzheitlich denken. weiter

Deutscher Frauenrat fordert Parität in den Parlamenten

19.06.2019 | Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland sind Deutschlands Parlamente immer noch überwiegend männlich besetzt, obwohl Frauen durchschnittlich die besseren Bildungsabschlüsse erzielen. Der Deutsche Frauenrat möchte, dass sich das ändert - und zwar per Gesetz. weiter

Widerstand gegen das 'Geordnete-Rückkehr-Gesetz'

04.06.2019 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Ein Zusammenschluss zahlreicher Organisationen aus der Zivilgesellschaft fordert in einem offenen Brief eine Abkehr vom geplanten 'Geordnete-Rückkehr-Gesetz' der Bundesregierung. Zentraler Kritikpunkt: Die vorgesehenen Maßnahmen sind unverhältnismäßig und in Teilen verfassungswidrig. weiter

DBSH verabschiedet "Trierer Erklärung"

28.05.2019 | Altenhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Ältere Menschen werden aus unterschiedlichen Gründen Klient*innen Sozialer Arbeit. Der Berufsverband von Sozialarbeiter*innen, DBSH, kritisiert in seiner Erklärung, dass alte Menschen zu häufig im Kontext von Gesundheit und Pflege, also aus einem pathologisierenden Blickwinkel, zum Thema werden. Dabei ist das Alter eine Lebensphase, in der auch Bildung und Beteiligung einen wichtigen Teil der Zusammenarbeit ausmachen könnten. weiter

LSVD fordert europaweite Gleichstellung für Regenbogenfamilien

06.05.2019 | Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Zu den Europawahlen fordert der Lesben- und Schwulenverband Deutschland (LSVD), dass die EU-Kommission rechtliche Lücken in der Frage der Freizügigkeit und gegenseitigen Anerkennung von Familien mit gleichgeschlechtlichen bzw. transgeschlechtlichen Eltern innerhalb der EU schließt. weiter

Pflegekinder müssen zahlen - wie lange noch?

16.04.2019 | Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Pflegekinder, die einem Nebenjob nachgehen, um ihr Taschengeld aufzubessern, müssen nach jetziger Regelung 75% ihrer Einkünfte an das Jugendamt abgeben. Dieser Zustand sei nicht länger tragbar, meint die größte Interessenvertretung von Pflegefamilien, der PFAD Bundesverband. weiter

angezeigt werden 21 - 40 von 291 Beiträgen | Seite 2 von 15